Fußgängerbrücke Maade

Der SPD-Ortsverein Wilhelmshaven West setzt sich dafür ein, dass möglichst zeitnah eine Brücke über die Maade in Höhe des Hasenweges für Fußgänger und Radfahrer errichtet wird. Eine solche Fußgänger- und Radfahrerbrücke wäre eine ideale Anbindung der Burg Kniphausen an das Radwege- und Wandernetz und somit an die Stadt Wilhelmshaven.

Blick über die Maade Richtung Hasenweg

Gemeinsam mit der Querungshilfe über die Friedrich-Paffrath-Straße hin zur Stadtparkkolonie, welche gerade gebaut wird und für die sich der SPD-Ortsverein Wilhelmshaven West seit vielen Jahren einsetzte, könnte die Brücke das Radwegenetz Wilhelmshavens insgesamt aufwerten. Der vor 100 Jahren von Leberecht Migge geschaffene Rüstringer Stadtpark und die von einem herrlichen Park umgebene Burg Kniphausen rückten enger zusammen. Die Brücke würde zugleich ein deutliches Signal setzen, dass die Stadt Wilhelmshaven gewillt ist, die Burg Kniphausen zu erhalten und in das kulturelle Leben Wilhelmshavens einzubinden.

Ratsmitglied und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Detlef Schön: „Gerade in diesen Tagen, wo es um die Zukunft der Burg Kniphausen geht, ist es wichtig zu zeigen, dass wir uns für den Erhalt der Burg einsetzen möchten und die Burg in die gesamtplanerische Konzeption Wilhelmshavens einbinden. Die Errichtung einer Ost-West-Achse vom Rüstringer Stadtpark zur Stadtparkkolonie über eine Brücke zum Hasenweg Richtung Burg Kniphausen wäre ein erster Schritt.“

 

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Anmelden | | 2009 | SPD - OV Wilhelmshaven West