Karlheinz Föhlinger: einstimmig zum Ortsvereinsvorsitzenden wiedergewählt

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD – Ortsvereines Wilhelmshaven West wurde der Ortsvereinsvorsitzende Karlheinz Föhlinger einstimmig zum Ortsvereinsvorsitzenden wiedergewählt. Die zahlreich erschienen Mitglieder standen einmütig hinter ihrem Vorsitzenden und setzten damit ein deutliches Signal innerhalb des SPD – Kreisverbandes Wilhelmshaven.

 

Ortsvereinsvorsitzender Karlheinz Föhlinger

In seinem umfassenden Tätigkeitsbericht machte Ortsvereinsvorsitzender Föhlinger deutlich, dass die stets gut besuchten monatlichen Mitgliederversammlungen mit interessanten Referenten den SPD – Ortsverein Wilhelmshaven West nicht nur zu einem aktiven, sondern auch zu einem attraktiven Ortsverein machten. So habe man sich mit der Kunsthalle, dem Küstenmuseum und der neuen Museumslandschaft ebenso beschäftigt wie mit den Aufgaben des Wilhelmshavener Kulturbüros und dem neuen Wilhelmshavener Tourismuskonzept. Aber auch die Arbeit der Jade Hochschule Wilhelmshaven mit ihren Wechselwirkungen zur Wirtschaft und Gesellschaft, der angedachte LNG Flüssiggasterminal und das neue Wilhelmshavener Klinikum hätten auf den Tagesordnungen der Mitgliederversammlungen gestanden. Interessant seien zudem die geplante Umstrukturierung der Wilhelmshavener Bäderlandschaft oder aber die Entwicklung der hiesigen Hotellandschaft gewesen. Außerdem hätten sich der neue Erste Stadtrat Armin Schönfelder und Prof. Appel mit seinen Thesen zur Energiewende vorgestellt. Besonders beeindruckend seien die Exkursionen des SPD – Ortsvereines Wilhelmshaven West zur Gedenkstätte Esterwegen auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers und zum Auswandererhaus in Bremerhaven gewesen. Mit den jährlichen Radtouren und anschließendem Grillbuffet sei auch das gesellige Beisammensein nicht zu kurz gekommen.

Besonders erfreut zeigten sich die anwesenden Mitglieder des SPD – Ortsvereines Wilhelmshaven West, dass der Ortsverein zukünftig drei Ratsmitglieder stellt: neben den Ratsherren Detlef Schön und Al-Chafia Hammadi wird zukünftig auch Ratsfrau Nurhayat Bakir ihre politische Heimat im SPD – Ortsverein Wilhelmshaven West haben. Die anwesenden Mitglieder bekräftigten ihre Solidarität mit Al-Chafia Hammadi: Abstrafungen seitens des SPD – Kreisverbandes oder aber der SPD – Fraktion werde man nicht zulassen! Verärgert zeigten sich die Ortsvereinsmitglieder über das Agieren des Geschäftsführers der Geschäftsstelle der Wilhelmshavener SPD. Es könne nicht sein, dass ein Geschäftsführer, welcher nicht in Wilhelmshaven lebe, durch seine Tätigkeit eine aktive und beeinflussende Politik betreibe. Der Geschäftsführer habe eine dienende Funktion und müsse die politischen Vorgaben des SPD – Kreisverbandes neutral zum Wohle der SPD umsetzen, so die anwesenden Mitglieder.

In weiteren Wahlgängen wurden als stellvertretende Vorsitzende Brigitte van Voorst und Detlef Schön gewählt. Schriftführer wurde Gert Hasslöver, stellvertretender Schriftführer Rainer Weber. Kassiererin wurde Gesina Nee. Das Amt des stellvertretenden Kassierers übernimmt Hans Ober-Bloibaum. Des Weiteren wählte die Mitgliederversammlung Al-Chafia Hammadi, Edith Hasslöver und Sigrid Janssen, Nurhayat Bakir und Frank Pawlowski als Beisitzer. Revisoren wurden Prof. Dr. Helmut Kortendieck und Peter Debring.

 

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Anmelden | | 2009 | SPD - OV Wilhelmshaven West