Oberbürgermeisterkandidatinnen und -kandidaten der SPD: Mitgliederentscheid notwendig!

Auf der letzten Mitgliederversammlung diskutierten die Mitglieder des SPD – Ortsvereines Wilhelmshaven West intensiv die im Jahre 2019 anstehende Oberbürgermeisterwahl. Erfreut zeigten sich die Mitglieder, dass der Vorsitzende des SPD – Ortsvereines Wilhelmshaven West, Karlheinz Föhlinger, den Ortsverein in der Findungskommission des SPD – Kreisverbandes Wilhelmshaven vertritt. Diese Kommission wird eine geeignete SPD – Oberbürgermeisterkandidatin / einen geeigneten Oberbürgermeisterkandidaten für die Wilhelmshavener SPD suchen. Föhlinger verfüge, so die anwesenden SPD – Ortsvereinsmitglieder, über die notwendige kommunalpolitische Erfahrung.

Wilhelmshaven brauche einen starken Oberbürgermeister(in), der (die) die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam mit den Ratsmitgliedern bewältigen kann. Nach Auffassung der Mitglieder des SPD – Ortsvereines Wilhelmshaven West sollten die Kandidaten / Kandidatinnen, die sich für die SPD als Oberbürgermeisterkandidat(in) aufstellen lassen möchten, bestimmte Voraussetzungen erfüllen: eine wissenschaftliche Hochschulausbildung sei unabdingbar. Zudem müssten die Kandidaten und Kandidatinnen Verwaltungs- und Führungserfahrung mitbringen.

Die von der Findungskommission des Wilhelmshavener SPD – Kreisverbandes vorgeschlagenen Kandidaten und Kandidatinnen sollten sich im Rahmen eines Mitgliederentscheides den Wilhelmshavener SPD-Mitgliedern stellen. Alle Mitglieder des SPD – Kreisverbandes Wilhelmshaven sollten die Chance haben, persönlich den oder die geeignetste Kandidaten / Kandidatin zu wählen. So sei eine größtmögliche Beteiligung der Wilhelmshavener SPD – Parteibasis mit größtmöglicher Transparenz gegeben. Ein Mitgliederentscheid sollte nicht nur auf Bundesebene ein demokratisches Mittel sein!

Was Willy Brand 1969 sagte, gilt auch heute noch:

„Wir wollen mehr Demokratie wagen“.

 

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Anmelden | | 2009 | SPD - OV Wilhelmshaven West